Mein Open-Air-Kino

Unseren Link zum
Angebotsformular finden Sie hier



1. Veranstaltungstermin/e

Ihr Part: Sie nennen uns Ihren Wunschtermin: ein Tag, ein Wochenende oder ein längeres Event. Tipp: Mehrtägige Veranstaltung sind bei uns rabattiert.
Unser Part: Wir prüfen zeitnah die Verfügbarkeit.

2. Standort und Angaben zur Veranstaltungsfläche

Ihr Part: Wir benötigen den Standort der Veranstaltungsfläche, die ungefähre Platzgröße sowie die Platzbeschaffenheit.
Unser Part: Dementsprechend können wir die Anreise sowie die Abspannung der Leinwand einpreisen.

3. Geschätzte Besucheranzahl

Ihr Part: Sie nennen uns die angenommene Besucheranzahl.
Unser Part: Wir empfehlen Ihnen eine Leinwandgröße, mit der Ihre Gäste ein bestmögliches Kinoerlebnis haben. 

4. Projektion auf die Leinwand und/oder Kino auf der LED-Wand

Ihr Part: Ein Open-Air-Kino mit Projektion auf die Leinwand kann frühestens 20 Minuten nach Sonnenuntergang beginnen. Ausnahme: ein Open-Air-Kino mit einer LED-Wand. Auch eine Kombination ist möglich: tagsüber die LED-Wand für eine kleinere Besucheranzahl und abends die Leinwand für die maximale Besucheranzahl. 

5. Filmton: über Lautsprecher oder Silent Cine

Ihr Part: Wünschen Sie die klassische Beschallung per Lautsprecher oder eine Tonübertragung per Funkkopfhörer für jeden Gast - kurz genannt Silent Cine? Der Vorteil von Silent Cine wird bei unserem Event "KinoNächte Barmbek" veranschaulicht. Das dazugehörige Upgrade Two-Sound-Cine ermöglicht sogar eine mehrsprachige Tonübertragung.

6. Filmprogramm

Ihr Part: Sie nennen uns Ihre Wunschfilme bzw. das gewünschte Filmgenre.
Unser Part:  Alternativ beraten wir Sie am Telefon oder senden Ihnen eine Auswahlliste zu. Wir prüfen zeitnah die Verfügbarkeit beim Filmverleih und teilen Ihnen vor Autragserteilung das Ergebniss mit. Erst bei Auftragerteilung buchen wir verbindlich die Filme.

7. Kostenpflichtiger oder freier Eintritt

Ihr Part: Um die Kosten der Filmaufführungslizenz zu beziffern, ist dieses Kriterium entscheidend. Ebenso die Höhe des möglichen Eintrittspreises sowie eine eventuelle Preisstaffel ist wichtig.
Unser Part: Die Filmlizenz ist unserem Technikangebot nicht enthalten, sondern wird Ihnen am Ende der Veranstaltung gesondert in Rechnung gestellt und von uns daraufhin 1:1 an den Filmverleih abgeführt.

8. GEMA-Abrechnung

Ihr Part: Jede Filmaufführung muss zudem mit der GEMA abgerechnt werden. Auf Wunsch übernehmen wir für Sie diesen Part.
Unser Part: Wenn Sie möchten, dass wir die Abrechnung und Zahlung an die GEMA für Sie übernehmen, dann berechnen wir Ihnen 20 Cent pro Besucher

am Ende der Veranstaltung, - ebenfalls als gesonderte Rechnung.

9. Eventzubehör

Ihr Part: Wünschen Sie eine Bestuhlung? Popcorn oder Nachos? Over gar Event-Container? Unter Eventzubehör finden Sie unser ganze Angebotsbandbreite. Toppen Sie Ihre Event!

Wir erstellen Ihnen ein Angebot!

Mit unserem Angebotsformular können Sie in wenigen Minuten eine Abfrage erstellen. In aller Regel erhalten Sie unser Angebot binnen von zwei Werktagen. In Einzelfällen können wir Vorort Besichtigungen vereinbaren.

Technische Voraussetzungen

Die technischen Vorausetzungen gilt es bei einer Konkretierung zu klären, sind aber erst nach Auftragserteilung von Bedeutung. In allen Punkten und bei allen Fragen unterstützen wir Sie!

 Veranstaltungsbeginn

Ihr Part: Über den Link Zeiten für Sonnenuntergänge können Sie den Veranstaltunsgbeginn festlegen. Bitte bedenken Sie dabei: ein Open-Air-Kino mit Leinwand und Projektor kann frühestens 20 Minuten nach Sonnenuntergang beginnen. Ausnahme: ein Kino mit LED-Trailer

Stromanschluss vor Ort

Ihr Part: Die Veranstaltunsgfläche verfügt über einen frei zugänglichen, laut VDE geprüften 16A / 230V Anschluss, der ausschließlich den Projektor und keine Fremdgeräte versorgt sowie zwei separate 16A / 230V Anschlüsse, die ausschließlich unsere Geräte und keine Fremdgeräte versorgen. Sollte kein Stromanschluss vor Ort sein, bietet sich die Möglichkeit einer Anmietung von einem mobilen Stromerzeuger an.

Umzäunung

Ihr Part: Sie sorgen für ein umzäuntes Veranstaltungsgelände und einen Eingangs- bzw. Kassenbereich, so dass die Besucheranzahl belegbar ist. "Zaungäste" sind nach Möglichkeit zu unterbinden. Für die Umzäunung genügt einfaches Flatterband und entsprechende Befestigungspunkte.

Freie Zufahrt

Ihr Part: Sie sorgen für eine freie Zufahrt auf das Veranstaltungsgelände sowie Stellplätze für unsere Fahrzeuge.

Tipps zur Refinanzierung

In aller Regel lassen sich mehrtägige Open-Air-Kinos besser vermarkten, als eine Tagesveranstaltung. Wir zeigen ihnen hier einige bewährte Praxisbeispiele, um Werbeeinnahmen - neben einem eventuellen Ticketerlös - zu generieren.

Standbilder

Standbilder lassen sich mit dem Einsetzen der Dunklheit  und vor Filmbeginn in einer Endlosschleife auf der Leinwand präsentieren: mit Welcome- und "Wir danken unseren Sponsoren"-Botschaften, Werbe-Standbilder von Kunden, etc.

Werbetrailer

Die klassische Kinowerbung ist auch in einem Open-Air-Kino gern gesehen. Wir können ihnen - gegen eine gereinge Aufwandsentschädigung - Ihre Kunden-Playlist auf dem Laptopp zusammenstellen. Ein MPEG-4-Trailerformat ist ausreichend.

Leinwandbanner

Ein Banner unter der Leinwand ist der Blickfang schlechthin und daher ein "Selbstgänger" in der Vermarktung.

Bauzaunbanner

Eine Bannerproduktion ist preiswert und lässt sich als Werbeträger ebenfalls gut vermarkten.

Beachflags

Beispielsweise im Eingangbereich platziert, geben Sie ihren Besucher eine Orientierunsghilfe. Schnell aufzubauen und zudem flexibel einsetzbar.